Vom 9. August — Alles geschieht in Hoffnung

Mon­tag, der neunte August. Die Woche startet ohne beson­dere Vorkomm­nise und man bekommt langsam die Gewis­sheit, wie unser weit­eres Leben ablaufen wird: Unruhige Nächte.

Vom 2. August — Die Entscheidung

Die erste Nacht allein mit Linn war rel­a­tiv ruhig, zweimal wick­eln, ein­mal sondieren und dazwis­chen schlafen, das ist ok. Dirk ist aus­geschlafen, endlich mal wieder.

Vom 26. Juli — Geraberg — Der erste Urlaub

Starten wir durch die Woche in Ger­aberg (Thürin­gen) mit dem Blick auf den schiefen Turm auf dem Berg uns gegenüber. Ein Turm, der seine schiefe Lage aber nur von der Garten­parzelle zeigt.

Vom 12. Juli — und wieder in die Klinik

Aus der Son­denkinder­gruppe hat uns eine Son­denkind­mut­ter ihre alten Nasen-Son­den geschickt zum Aus­pro­bieren. Die kön­nen wir auch gle­ich aus­pro­bieren, weil Linn ihre mal wieder her­aus­ge­zo­gen hat.

Vom 5. Juli — mit Gruß an die ambulante Pflege

Und wieder fängt eine Woche an. Und nun ist Nel­lie an der Schreib­mas­chine. Mon­tag, der 05.07. Die Nacht ver­lief nor­mal, ein­mal füt­tern, wick­eln, abpumpen und wieder schlafen.